FULVIA 1,3 S - (Z)EIDGENÖSSISCH

Diese schöne, moosgrüne Lancia Fulvia 1,3S der dritten Serie (Fulvia 3)  kam aus der grünen Schweiz zu uns, um einem intensiven Tuning an Fahrwerk und Motor unterzogen zu werden. Beim Motor wurden alle Optionen ausgereizt, die unser Tuning-Shop für die sportliche Fulvia bietet. Der Motor wurde komplett zerlegt, grundsaniert und wieder aufgebaut. Entstanden ist ein extrem sauber laufender, leicht hochdrehender 1400 ccm Motor, der sowohl für den Trackday als auch für die Fahrt zum Café taugt. Im Fahrwerksbereich wurden der Sturz an der Vorderachse auf HF-Spezifikation gebracht, das gesamte Fahrzeug wurde leicht tiefer gelegt und es wurden einstellbare Sportstoßdämpfer eingebaut.

Leider zeigten sich bei unserem anfänglichen Fahrzeugbefund die üblichen Mängel im Bereich der A-Säule, was zu einem tiefen Eingriff und zur Erneuerung in diesem Teil der Karosserie führte. Dank unseres guten Lackierers konnte die sehr qualitätvolle Lackierung “gerettet” werden, ein Beilackieren reichte aus.

UNSERE DIENSTLEISTUNGEN

An der Fulvia wurden folgende Werkstatt-Leistungen durchgeführt:

  • komplette Zerlegung Hilfsrahmen und Hinterachse, sandstrahlen, pulverbeschichten, verzinken
  • HRW Tieferlegung-Gummis an der Querblattfeder vorn
  • HRW Sturzveränderung nach HF-Spezifikation auf -2°
  • Umschmieden der hinteren Blattfedern zur Tieferlegung
  • verstellbare Sportstoßdämpfer
  • Minilite Felgen (Sonderanfertigung)
  • härtere Fahrwerksbuchsen
  • neue Kugelköpfe/Spurstangen
  • Sportlenkrad „Personal“ NOS

An der Fulvia wurden folgende Werkstatt-Leistungen durchgeführt:

  • grundhafte Instandsetzung des Motors:
  • totales Zerlegen und reinigen/perlstrahlen aller Komponenten
  • Zylinderblock aufbohren auf 1400 ccm
  • alle Kurbelwellenlagerstellen schleifen
  • neue Kurbelwellen- und Pleuellager
  • Dach-Schmiedekolben verbauen
  • erleichterte Schwungscheibe verbauen
  • Zylinderkopf überholen, geänderte Ventilsitzwinkel, neue Ventile
  • Ansaugkanäle in Ansaugbrücke und Kopf bearbeiten
  • HRW Alukühler mit Spal-Lüfter verbauen
  • HRW Rennanlasser und HRW Rennlichtmaschine
  • Getriebe instandsetzen
  • HRW Short-Shifter (Schaltwegverkürzung) einbauen
© Copyright Historic Racing Works, Berlin 2019