#ROLLOUT: SILVER BULLET

In der vergangenen Woche konnten wir eine weitere, schöne Fulvia an einen Kunden – auch einmal in Berlin (!) – übergeben. Das Auto ist weitgehend im Serientrim verblieben. Es wurde von uns von starken Rostschäden am Unterboden befreit – die üblichen Fulvia Krankheiten wie Schweller, Bodenbleche u.ä. – danach frisch lackiert. Es handelt sich erneut um eine der interessanteren Fulvias von 1970, die eine Übergangsphase zwischen der Lancia- und der Fiat-Ära darstellen. Sie besitzen sie vorn noch die doppelten Rohr-Querlenker und haben die etwas aufwändiger gebaute Hinterachse. Gleichzeitig haben sie aber schon die Girling-Bremsen und das moderne Fünfgang-Getriebe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Böse Überraschung bei einem ansonsten optisch sehr gut dastehenden Auto: Die Hohlräume und der Unterboden komplett weggefault und von ruchlosen Verkäufern dick mit Unterbodenschutz zugekleistert. Nach dem Eisstrahlen trat die mangelnde Qualität der Substanz zutage. Jetzt hat der Kunde für immer Ruhe mit seiner gut geschweißten und hohlraumversiegelten Fulvia 1,3 S. Wir wünschen gute Fahrt!