#ROLLOUT: DIE GELBE GEFAHR – FULVIA 1600 HF

Schon im Herbst 2017 gelangte diese Fulvia Fanalino in unsere Obhut – für TÜV, ein paar Updates und einen großen Check-Up. Schnell stellte sich heraus, dass das Auto von seinem Italienischen Vorbesitzer bei Rallye-Einsätzen echt hart hergenommen wurde. So hatte die Karosserie neben den üblichen Rostschäden zusätzlich etliche Risse und musste daher einer kompletten Sanierung unterzogen werden. Das Auto war zum Ende hin rot lackiert worden, wie 99,9% aller Fulvias. Aber eine rote Fulvia ist ja nicht gerade der Gipfel der Individualität, daher haben wir gemeinsam mit dem Kunden nach einer geeigneten Farbe gesucht, bei Giallo Ginestra waren wir uns sehr schnell einig. Technisch wurden schlussendlich alle Register gezogen, „wenn man schon mal dabei ist“ und das gesamte Arsenal verbaut, das das Historic Racing Works Tuning-Regal hergibt:

  • Einblattfeder an der Hinterachse mit kundenseitigem Upside-Down- Sportstoßdämpfer.
  • Rulli an der Vorderachse, ebenfalls mit Upside-Down-Sportstoßdämpfer.
  • Aluminium-Renntank mit Schaumfüllung und Monza-Cap-Einfüllstutzen.
  • OMP-Überrollkäfig und Rennsitze, Fly-Off Bremse, manuelles Bremskraftregelventil.
  • Motorseitig u.a. Kompressionserhöhung, gesamter Kurbeltrieb feingewuchtet, leichte Schwungscheibe, jedoch Seriennockenwelle für hohes Drehmoment.
    Alu-Kühler, elektronische 1-2-3-Zündung, leichte Rennsport-Lichtmaschine und Renn-Anlasser.
  • Rennauspuff mit Rennkat, 50 mm Durchmesser.