#REARVIEW: TECHO-CLASSICA ESSEN & OLDTIMER-TAGE BERLIN 2018.

Dieses Jahr hatten wir mit dem F&M Special ein sehr spannendes Auto auf dem Messestand der Fulvia & Flavia IG am Techno Classica. Marc und ich haben uns daher während der gesamten Messe-Laufzeit in Essen aufgehalten, um viel Zeit für interessante Gespräche zu haben – mit allen möglichen Ansprechpartnern. Schwerpunkt war natürlich die Auffrischung der Kontakte mit den Freunden von der IG und vom Lancia Club.

Und äußerst spannend immer der Marktüberblick: Wie gestalten sich die Preise. Darüber hinaus waren aber wertvolle Smalltalks mit Sammlern, Lieferanten, Motorenbauern, Lackherstellern usw. möglich, für die man sonst keine Zeit findet.

Besonders spannend fanden wir den Auftritt von Lancia Classiche am FCA-Heritage Messestand. Wo Deutsche Marken bspw. mit dem “Mercedes-Benz ClassicPartner”- Konzept oder dem “BMW Group Classic” seit Jahren hervorragende Arbeit leisten, hat FCA großen Nachholbedarf. Und gerade die „tote“ Marke Lancia könnten wir als „Lancia Classiche“-Werkstätten oder als “FCA Heritage Center” künftig lebendig halten. Das würde im Grunde auch mehr bringen, als das FCA jetzt “selbst” Klassiker in zweifelhafter Qualität restaurieren lässt.

Auf dem bei Kaiserwetter gut besuchten Oldtimer-Tagen in Berlin waren wir diesmal mit dem Thema “weiße, luftgekühlte Heckmotorwagen” vertreten. Das eine war ein wunderschöner Porsche 911 Carrera 3.2 im Zustand eines Neuwagens, der auch zu verkaufen ist (s.o.). Dem schönen Porsche wurde aber die Schau gestohlen von unserem Fiat 500 e-classic. Die Premium Conversion eines klassischen Cinquecento war der Star unserers Standes.